fbpx

David Feldman AG ist Partner von Ärzte ohne Grenzen

Raritäten der Welt Auktion – Oktober 2020

HILFE BEI DER BEKÄMPFUNG DES COVID-19-VIRUS DURCH PHILATELIE

Das COVID-19 hat auf das Leben aller Menschen überall in der Welt ausgewirkt. Unter den Briefmarkensammlern sind viele diejenigen, die wegen ihrem Alter als eine „Risikogruppe“ betrachtet werden. Sie sollen bei diesem Lockdown schwierige  Zeiten durchlebt haben, indem sie sich für ihre Gesundheit Sorgen machten und von der Familie und Freunden getrennt wurden.

Darum  wollten wir unseren Kunden die Gelegenheit geben, ihren eigenen Beitrag zu leisten, um die Auswirkungen dieses Virus abzu- mildern. Es ist uns eine große Ehre ihnen diese Partnerschaft mit Médecins Sans Frontières im Rahmen unserer nächsten Auktion „Raritäten aus der Welt“ anzubieten, die Ende Oktober 2020 in Genf stattfinden wird.

Ärzte ohne Grenzens Antwort auf COVID-19 besteht aus drei leitenden  Punkten:
MSF logo

WIE SIE AN DIESER SPEZIALAUKTION TEILNEHMEN KÖNNEN

David Feldman AG (DFSA) sucht nach Briefmarken für ihre nächste Auktion und bietet ihren Kunden an, durch drei verschiedene Beiträge-Möglichkeiten MSF bei seiner „Spendekampagne COVID-19“ zu helfen.

1.

Vertrauen Sie uns eine seltene Briefmarke oder einen sammelwürdigen Brief an.

a. Die auf Kosten des Verkäufers übliche Kommission wird von der DFSA MSF Schweiz vollständig übertragen.
b. Die Kunden können auch dabei ihre Verkäuferkommission selbst erhöhen.

2.

Spenden Sie MSF eine seltene Briefmarke oder einen sammelwürdigen Brief

Nach dem effektiven Verkauf werden Sie vom lokalen MSF-Büro die entsprechende Spendenquittung erhalten.
a. DFSA wird keine Verkäuferkommission für die zugunsten von MSF verkauften Objekte berechnen und wird 25% dieses Betrags als zusätzliche Spende addieren.
b. Auf Wunsch des Kunden kann auf dem Verkaufskatalog die Spende erwähnt und seinen Familiennamen zitiert werden.

3.

Ein wohltätiger Käufer sein

a. Erwerben Sie ein Objekt für eine künftige Auktion und verschenken Sie den Betrag als Spende an einem lokalen MSF- Büro. In diesem Fall wird DFSA auf die Hälfte ihrer Käuferkommission verzichten.
b. Die Kunden werden einen zusätzlichen Beitrag von 5% an MSF Schweiz spenden können. DFSA engagiert sich dafür, den gleichen Betrag dem Verein zu überweisen.

Alle Kunden, die durch ihre Teilnahme an diesen Auktionen MSF spenden werden, werden einen personalisierten Dankesbrief von der Organisation bekommen.

Je nach dem Land werden die lokalen MSF-Büros den Kunden eine Spendenquittung  zustellen, wie es üblich bei gemeinnützlichen Organisationen ist.

Wenn auch das Ziel dieser Auktionen darin besteht, ein attraktives Angebot philatelistischer Raritäten aus der Welt zu sammeln, bleibt unser Hauptziel, den Beitrag zu MSF zu maximieren und allen unseren Kunden erlauben teilzunehmen, wenn sie dabei eine seltene  Briefmarke oder wertvollen Brief  anzubieten haben.

Sollte die Anzahl der Lose für diesen Raritätenkatalog zu hoch sein, würde DFSA in derselben Woche eine  Online-Auktion  organisieren.

EINLIEFERUNGSVERFAHREN

 

  1. Nehmen Sie Kontakt mit David Feldman unter [email protected], um den Einlieferungsprozess bei den Auktionen einzuleiten.
  2. Ein Philatelist wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen, um über den Artikel zu sprechen, den Sie uns anvertrauen möchten, sich über die Bedingungen zu einigen und Ihnen den entsprechenden Einlieferungsvertrag zu senden. Die Lose sollen spätestens am 1. September 2020 eingeliefert werden.
  3. Wir werden mit Ihnen einen festen Termin vereinbaren, um den Transport auf Kosten der DFSA durch einen geeigneten Transportdienst (FedEx, DHL usw… ) zu leisten.
  4. Die Versicherung Ihres Objektes wird von H.W. Wood Ltd. für den vereinbarten Betrag ab diesem Zeitpunkt übernommen sein.
  5. Etwa sieben Wochen vor der Auktion werden Sie einen Beschreibungsentwurf ihres Loses bzw. Lose bekommen sowie ein Exemplar des veröffentlichten Auktionskatalogs, selbstverständlich kostenlos.
  6. Kunden, die sich für eine Spende entschieden haben, werden von MSF umgehend die Bestätigung ihrer Sachspende erhalten, sobald die Käufer ihren Erwerb begleichen werden.
Bewertung von Briefmarken